Rejoignez Audispray sur Facebook!

WAS SIND DIE SYMPTOME EINES OHRENPFROPFENS?

In wenigen Worten

Druckgefühl, Ohrensausen, Schwerhörigkeit und Schwindelgefühl können Symptome für einen Ohrenschmalzpfropfen sein*. Ohrenpfropfen werden durch eine Ansammlung von Ohrenschmalz am Ende des Gehörganges verursacht, und die Ursachen hierfür können verschiedene sein. Es gibt verschiedene wässrige Lösungen, um Ohrenpfropfen zu entfernen: Bitten Sie Ihren Apotheker oder HNO-Arzt um Rat. Eine regelmäßige Reinigung der Ohren ist der beste Mittel zur Vermeidung von Ohrenpfropfen.

Ich habe Ohrenschmerzen, das Gefühl eines verstopften Ohrs, Hörverlust… Was ist mit mir geschehen? Was ist ein Ohrenschmalzpfropfen? Was sind die Symptome? Wie kann ich Ohrenschmalzpfropfen entfernen? Hier sind die Antworten auf alle Ihre Fragen, hören Sie gut zu!

Ohrenpfropfen: Auf diese Symptome müssen Sie achten!

Ein Ohrenproblem kann sich durch verschiedene unangenehmen Empfindungen äußern:

  • Hörverlust,
  • Gefühl eines verstopften und unter Druck stehenden Ohrs,
  • Reizungen, Juckreiz oder Schmerzen im Gehörgang,
  • Tinnitus (Ohrensausen) oder Schwindelgefühl*...

Diese Beschwerden können Symptome für verschiedene Ohrenerkrankungen sein, darunter Ohrenschmalzpfropfen.

Was ist ein Ohrenpfropfen?

Ein Ohrenschmalzpfropfen, der im Allgemeinen als Ohrenpfropfen oder Ceruminalpfropfen bezeichnet wird, ist die Folge einer ungewöhnlichen Ansammlung von Ohrenschmalz im Gehörgang. Nach und nach bildet sich eine kompakte Masse, die das Ohr verstopft.

Obwohl es Veranlagungen zur Bildung von Ohrenschmalzpfropfen gibt, kann diese Erkrankung bei jedem auftreten. Eine übermäßige Ohrenschmalzmenge kann verschiedene Ursachen haben:

  • • Tendenz zur Produktion einer größeren Ohrenschmalzmenge als normal,
  • • Probleme bei der natürlichen Entfernung des Ohrenschmalzes aufgrund eines engen Gehörgangs oder von Haaren im Gehörgang,
  • • Verwendung von Wattestäbchen, die das Ohrenschmalz ans Ende des Gehörganges stoßen,
  • • Verwendung von Hörgeräten...

Ich möchte mehr darüber erfahren, was die Bildung eines Ohrenschmalzpfropfens verursachen kann!

Ohrenpfropfen: Warum ist das schmerzhaft?

Der am Ende des Gehörgangs gelegene Ohrenpfropfen kann Druck auf das Trommelfell ausüben, das eine äußerst empfindliche Membran ist. Dieser Druck kann auch durch das Innenohr gespürt werden, das für das Gleichgewicht notwendig ist, und so ein Schwindelgefühl verursachen.

Der Ohrenschmalzpfropfen ist die Hauptursache für Schwerhörigkeit*: Schallwellen haben bei einem verstopften Gehörgang mehr Probleme, das Trommelfell zu erreichen. Als Folge davon nimmt das Hörvermögen ab. Die Übertragung von Klängen in das Innenohr ist gestört: Aus den gleichen logischen Gründen kann ein Ohrenschmalzpfropfen Ohrensausen, ein Pfeifen oder Tinnitus verursachen.

BILD, DAS DIE FOLGEN EINE OHRENSCHMALZPFROPFENS IM GEHÖRGANG DARSTELLT

Was kann man tun, um einen Ohrenpfropfen zu beseitigen?

Unter den verschiedenen Methoden zur Behandlung eines Ohrenpfropfens kann eine passende wässrige Lösung empfohlen werden; hierbei handelt es sich um eine sanfte Behandlung. Zögern Sie nicht, Ihren Apotheker oder HNO-Arzt um Rat zu bitten, um ein optimales Produkt gegen Ohrenschmalzpfropfen auszuwählen.

Wie kann ich meinen Ohrenschmalzpfropfen wirksam behandeln?

Wie können Ohrenpfropfen vermieden werden?

Um die Bildung eines Ohrenschmalzpfropfens zu vermeiden, ist eine regelmäßige Ohrenhygiene wichtig. Liegt keine besondere Situation vor, ist es empfehlenswert, die Ohren zweimal pro Woche mit einer passenden wässrigen Lösung zu reinigen.

Von der Verwendung von Wattestäbchen wird abgeraten, da diese das Ohrenschmalz in das Innere des Gehörgangs schieben können*.

*Wissenschaftliche Quelle: Doktor Pierre Drweski, HNO.

WUSSTEN SIE SCHON?

Mit dem Absenden dieses Formulars erkläre ich mich damit einverstanden, dass die eingegebenen Informationen im Rahmen der Anfrage und der daraus möglicherweise resultierenden Geschäftsbeziehung genutzt werden.