Rejoignez Audispray sur Facebook!

WIE REINIGT MAN SICH DIE OHREN RICHTIG?

In wenigen Worten

Für saubere und gesunde Ohren ist die bevorzugte Reinigungsmethode das Ohrenspray: Es ist die schonendste Lösung. Liegt keine besondere Situation vor, wird das Ohrenspray bei einem Alter ab 3 Jahren zweimal pro Woche verwendet. Für eine optimale Ohrenhygiene ist eine wässrige Lösung mit 100 % natürlichem Meerwasser zu bevorzugen.

Wattestäbchen, Ohrensprays, Ohrlöffel… Es gibt verschiedene Methoden zur Reinigung der Ohren. Welche soll man auswählen? Folgen Sie für eine optimale Ohrenhygiene dem Leitfaden!

Warum müssen die Ohren gereinigt werden?

Wir pflegen unseren Mund, unsere Haut… Und wo bleiben unsere Ohren dabei? Die Ohrenhygiene ist wichtiger, als man denkt! Die Ohren sind für unser Hörvermögen und Gleichgewicht unerlässlich, sie benötigen eine entsprechende Pflege.

Durch die regelmäßige Reinigung der Ohren kann die im Gehörgang vorhandene Menge an Ohrenschmalz geregelt und das Auslaufen nach außen erleichtert werden. Eine Ansammlung von Ohrenschmalz kann gefährlich werden: Bildet sich ein Ohrenpfropfen, kann dieser verschiedene Beschwerden verursachen, wie Ohrensausen, Schwerhörigkeit oder auch Schwindelgefühl*.

Ohrenschmalzpfropfen: Auf diese Symptome müssen Sie achten!

Welche Methode ist geeignet, um die Ohren richtig zu reinigen?

Es gibt verschiedene Methoden zur Ohrenreinigung. Sind aber alle hierfür geeignet?

Die Ohren mit Wattestäbchen reinigen?

Die Meinung der HNO-Ärzte ist eindeutig, Wattestäbchen sind aus zwei Hauptgründen zu vermeiden. Erstens: Das Trommelfell befindet sich ganz in der Nähe beim Eingang des Gehörganges. Wenn man da ein Wattestäbchen einführt, geht man das Risiko ein, diese sehr empfindlichen Membran zu verletzen. Zweitens: Anstatt das Ohrenschmalz zu entfernen, stößt das Wattestäbchen dieses ans Ende des Gehörganges, wodurch das Risiko der Bildung eines Ohrenschmalzpfropfens* gefährlich zunimmt.

5 gute Gründe, um Wattestäbchen aus meinem Badezimmer zu verbannen!

Die Ohren mit einem Ohrlöffel reinigen?

Obwohl der Ohrlöffel effizient ist, kann er trotzdem gefährlich sein: Er muss mit großer Vorsicht und viel Fingerspitzengefühl verwendet werden. Die Risiken? Perforation des Trommelfells, Reizung der Wand des Gehörgangs… Er kann wohl im äußeren Bereich der Ohren verwendet werden, aber er sollte nicht in den Gehörgang eingeführt werden*.

Die Ohren mit einer Ohrkerze reinigen?

Mit der Ohrkerze soll das im Gehörgang vorhandene Ohrenschmalz dank des durch die Verbrennung der Kerze entstehenden Unterdrucks abgesaugt werden. Obwohl diese Methode ziemlich alt ist, wurde ihre Wirksamkeit nie wissenschaftlich belegt. Außerdem birgt die Ohrkerze zahlreiche Risiken: Verbrennung, Verstopfung des Gehörgangs durch das Wachs, Perforation des Trommelfells…*.

Die Ohren mit einem Ohrenspray reinigen?

Das Ohrenspray ist eine Sprühflasche mit einem Sprühkopf, dank dem das cerumenlösende Produkt mittels Sprühstößen in den Gehörgang abgegeben werden kann. Hierbei handelt es sich um die einfachste und sanfteste Lösung zur Ohrenreinigung.

Das Spray muss lediglich in die Nähe des Eingangs des Gehörganges gebracht werden, und durch Drücken auf den Sprühkopf wird die Lösung verabreicht. Massieren Sie das Ohr sanft, um eine optimale Wirkung zu erzielen. Neigen Sie den Kopf anschließend, damit die Lösung nach außen ablaufen kann, und wischen Sie die restliche Lösung ab. Spülen Sie zum Schluss den Sprühkopf mit heißem Wasser ab.

Achtung: Das Ohrenspray ist nicht für Babys geeignet. Klicken Sie hier, um alles über die Ohrenhygiene bei Babys zu erfahren !

se nettoyer les oreilles

Bevorzugen Sie das Ohrenspray für eine gute Ohrenreinigung!

Das Ohrenspray ist die schonendste Methode zur Reinigung der Ohren. Aber auf welche Merkmale sollte man achten, um das richtige Produkt auszuwählen?

Helfen Sie mir, das am besten geeignete Produkt für die Ohrenhygiene auszuwählen!

Bezüglich Sprühflasche und ihren Sprühkopf empfehlen wir Folgendes:

  • Eine drucklose Sprühflasche
  • mit einer Dosierpumpe
  • und einem Sprühkopf mit Überdruckschutz
  • der sanfte und weite Sprühstöße gewährleistet

Mit diesen Teilen wird ein Druckgefühl vermieden und sie gewährleisten, dass die optimale Lösungsmenge sanft verabreicht wird.

Bezüglich des im Spray enthaltenen Produkts empfehlen wir Folgendes:

  • Eine wässrige Lösung,
  • aus Meerwasser,
  • hyperton,
  • 100 % natürlich.

100 % natürlich, das Meerwasser bietet zahlreiche Vorteile für den Körper, einschließlich den Ohren! Wählen Sie eine hypertone Lösung reich an Meersalz, damit Sie deren cerumenlösende Wirkung voll nutzen können.

Die Ohren sollten in der Tat gereinigt werden, aber dabei müssen bestimmte Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden!

Liegt keine besondere Situation vor, ist ab einem Alter von 3 Jahren eine Ohrenreinigung mit einem Ohrenspray zweimal pro Woche ausreichend. Nicht zu viel: Das Ohrenschmalz ist bei einer geregelten Menge gut für den Körper, da es hauptsächlich die Ohren vor Bakterien schützt.

Achtung: Bei Ohrenbeschwerden (Ohrenschmalzpfropfen, Perforation des Trommelfells, Mittelohrentzündung…) sollten Sie keine Produkte für die Ohrenhygiene verwenden. Bitten Sie Ihren Apotheker oder HNO-Arzt um Rat.

*Wissenschaftliche Quelle: Doktor Pierre Drweski, HNO.

WUSSTEN SIE SCHON?

Mit dem Absenden dieses Formulars erkläre ich mich damit einverstanden, dass die eingegebenen Informationen im Rahmen der Anfrage und der daraus möglicherweise resultierenden Geschäftsbeziehung genutzt werden.