Rejoignez Audispray sur Facebook!

MUSS MAN SICH DIE OHREN REINIGEN?

In wenigen Worten

Das Ohrenschmalz ist wichtig für die Gesundheit unserer Ohren. Wird dieses jedoch nicht ordnungsgemäß aus dem Ohr entfernt, kann es sich im Gehörgang ansammeln und einen Ohrenschmalzpfropfen bilden, der zu Hörverlust, Schwindel usw. führen kann. Zur Vermeidung dieser Komplikationen wird eine regelmäßige Ohrenhygiene empfohlen. Sie sollten bevorzugt Ohrensprays mit mikrobiologisch kontrolliertem Meerwasser verwenden, um das Ohrenschmalz nach außen zu befördern.

Unsere Ohren brauchen wie unsere Nase, unser Mund oder unsere Haut eine regelmäßige Hygiene. Die Ohren sind wichtig für das Hören und das Gleichgewicht und sind empfindliche Organe, die entsprechend gepflegt werden müssen. Wir müssen zuhören!

Warum ist es wichtig, die Ohren zu reinigen?

Die Ohren bilden eine fettige, gelbliche oder bräunliche Substanz: das Cerumen, das allgemein als Ohrenschmalz bezeichnet wird. Das Ohrenschmalz, das von den Talgdrüsen in der Wand des äußeren Gehörgangs abgesondert wird, bietet dem Gehörgang und dem Trommelfell einen Schutz vor Bakterien. Wenn er aber nützlich für unsere Gesundheit ist, warum muss man sich dann die Ohren reinigen?

Obwohl das Ohrenschmalz einerseits schützend wirkt, kann es andererseits der Grund für verschiedene Beschwerden sein. In der Tat kann die Fähigkeit des Ohrs, das Ohrenschmalz auf natürliche Weise aus dem Ohr zu führen, durch verschiedene Faktoren beeinträchtigt werden. Wenn es sich im Gehörgang ansammelt, kann sich ein Ohrenschmalzpfropfen bilden und bestimmte Komplikationen mit sich bringen.

Durch die Reinigung der Ohren kann man sich vor verschiedenen Ohrenbeschwerden schützen.

Eine regelmäßige Ohrenhygiene ermöglicht das ordentliche Ablaufen des Ohrenschmalzes vom Gehörgang nach außen. Die Ohrenschmalzmenge wird auf diese Weise reguliert, was die Bildung eines Ohrenschmalzpfropfens vermeidet. Wenn man sich die Reinigung der Ohren mit einer angemessenen Lösung zur Gewohnheit macht, wird Folgendes erreicht:

  • Erhaltung eines guten Gehörs,
  • Vermeidung von Schmerzen, Tinnitus und Schwindel*,
  • Vermeidung des Rückhalts von Wasser im Gehörgang,
  • Der Arzt erhält während einer Untersuchung einen freien Blick auf das Trommelfell,
  • Gewährleistung, dass ein Hörgerät optimal funktioniert.

Wie reinigt man sich die Ohren richtig?

Welche Methode soll man sich für die Ohrenreinigung auswählen?

Vorzugsweise sollte man keine Gegenstände, wie Ohrlöffel oder Wattestäbchen, verwenden. Warum? Weil sie gefährlich sein können: Das Trommelfell befindet sich nämlich ganz in der Nähe beim Eingang des Gehörganges und kann daher leicht erreicht werden. Diese Membran ist extrem empfindlich, das Risiko einer Verletzung also real*.

5 gute Gründe, um Wattestäbchen aus meinem Badezimmer zu verbannen!

Für eine wirksame und sanfte Ohrenreinigungwerden wässrige Lösungen empfohlen: Das Wasser führt das Ohrenschmalz zum Eingang des Gehörganges und erleichtert somit das Auslaufen nach außen.

Wie oft muss man die Ohren reinigen?

Liegt keine besondere Situation vor, ist es empfehlenswert, die Ohren zweimal pro Woche zu reinigen.

se nettoyer les oreilles

Welche wässrige Lösung sollte für die Ohrenreinigung ausgewählt werden?

Das Meerwasser hat zahlreiche Vorteile für den Körper ! Wussten Sie, dass das Meerwasser eine cerumenlösende Wirkung hat? Das Meersalz löst die Partikel des Ohrenschmalzes auf und erleichtert das Auslaufen nach außen.

Babys, Kinder, Erwachsene... Wie soll man die Menge der Lösung dosieren? Achten Sie darauf, ein Produkt auszuwählen, das über ein an den Benutzer angepasstes Dosiersystem verfügt.

Obwohl Ohrensprays für Säuglinge aufgrund der Empfindlichkeit Ihrer Ohren nicht zu empfehlen sind, stellen sie eine interessante Lösung für Kinder ab 3 Jahren dar. Das Produkt sollte vorzugsweise sanfte und weite Sprühstöße abgeben. Wählen Sie einen angepassten Sprühkopf, der die Luft zirkulieren lässt, um jegliches Druckgefühl zu vermeiden.

Babyohren ohne Risiko

Wie kann ich mein richtiges Produkt für die Ohrenhygiene auswählen?

*Wissenschaftliche Quelle: Doktor Pierre Drweski, HNO.

Mit dem Absenden dieses Formulars erkläre ich mich damit einverstanden, dass die eingegebenen Informationen im Rahmen der Anfrage und der daraus möglicherweise resultierenden Geschäftsbeziehung genutzt werden.